Sie befinden sich im RAAB Verlag Magazin. Zu unserem Online-Shop gelangen Sie hier. Zum Shop HOTLINE: 089 85689-0

Green Wedding: So organisieren Sie eine nachhaltige und umweltfreundliche Hochzeit

Sie wollen bei Ihrer Hochzeit auf die Umwelt achten und Ihr Fest nachhaltig gestalten? Das funktioniert ohne wesentliche Einbußen! Ihre Familie und Freunde werden überrascht sein, wie schön eine Green Wedding sein kann. Erfahren Sie hier, wie Sie eine wunderschöne umweltfreundliche Hochzeit nachhaltig planen und gestalten.

Eine Green Wedding muss gründlich geplant werden

Jede Hochzeitsplanung beginnt nach dem erlösenden „Ja“ beim Heiratsantrag. Steht das Hochzeitsdatum fest, dann geht die Reise los. Wenn Sie mit Ihrer Hochzeit die Umwelt nicht unnötig belasten wollen, gibt es jede Menge zu tun und zu recherchieren. Welche nachhaltigen Strategien wollen Sie unbedingt beachten und wo sehen Sie es persönlich nicht so eng? Auch wenn es auf den ersten Blick eigenartig erscheint: 100 Prozent nachhaltig bedeutet möglicherweise Verzicht auf besondere Wünsche, die Sie schon lange in sich tragen. Aber alles der Reihe nach. Lesen Sie im Folgenden unsere Tipps, an welchen Stellschrauben Sie drehen können, um Ihre Hochzeit möglichst umweltbewusst zu gestalten.

10 Tipps: So wird Ihre Hochzeit zur Green Wedding

Egal ob Hochzeitskarten, Brautkleid oder Tischdeko – es gibt viele Ansatzpunkte, um eine Hochzeit ein wenig grüner zu gestalten. Entscheiden Sie selbst, welche Aspekte Sie für Ihre Hochzeit umsetzen möchten.

1.   Save the Date! Umweltfreundliche Hochzeitskarten bestellen

Die Nachhaltigkeit Ihrer Hochzeit beginnt schon mit dem ersten Schriftstück, das Sie versenden. Save-the-Date-Karten sind wichtige Bestandteile der Hochzeitsvorbereitungen geworden. Mit den Save-the-Date-Karten sollten Sie auch schon wissen, wie Sie Ihre weitere Papeterie gestalten wollen. Denn Hochzeitseinladungen, Kirchenhefte, Tischkarten, Menükarten und Dankeskarten sollten den gleichen Stil haben.

Für die gesamte Hochzeitspapeterie gilt: Achten Sie hier auf ein umweltschonendes Druckverfahren. Der RAAB-Verlag steht für umweltfreundliche Druckerzeugnisse – seit 2007 drucken wir klimaneutral! Erfahren Sie mehr über unser Engagement für den Umweltschutz.

Stardust Zur Karte >
Pfingstrosen Zur Karte >
We found love Zur Karte >

Mehr Save-the-Date-Karten entdecken >>

Sie können bereits in der Save-the-Date-Karte Ihr Vorhaben für eine umweltfreundlich Hochzeit formulieren und Ihre Gäste somit einen ersten Hinweis geben. Damit verhindern Sie möglicherweise frühzeitige und umweltbelastende Käufe von Geschenken und Kleidern. Aber spätestens in der Einladung ist es ratsam, Ihre umweltschonenden Wünsche mitzuteilen. Ihre konkreten Vorstellungen über nachhaltige Kleidung oder Geschenke sollten Ihre Gäste rechtzeitig kennen, damit sie sich auch vorbereiten können.

Modern Simplicity Zur Karte >
Eloquent Zur Karte >
Sommerzweige Zur Karte >

Zu den Hochzeitseinladungen >

Was alles in Ihre Hochzeitseinladung gehört, lesen Sie in unserem Beitrag „Hochzeitseinladungen schreiben: Die wichtigsten Tipps & Ideen für die perfekte Hochzeitskarte“.

2.   Besorgungen für die Hochzeit: Fahrten zusammenlegen

Parallel zum Versand der Save-the-Date-Karten werden Sie schon mit Ihren ersten Besorgungen starten. Ringe, Anzug, Kleid, Blumenschmuck und Location sind zentrale Punkte, aber abseits der großen Themen gibt es viele kleine Besorgungen, die mit der Zeit anfallen. Damit auch hier der nachhaltige Gedanke nicht verloren geht, legen Sie so viele Fahrten wie möglich zusammen oder, noch besser, versuchen Sie (wenn Sie es nicht ohnehin schon tun) mit Ihre Hochzeitstermine den öffentlichen Verkehrsmitteln wahrzunehmen. Vermeiden Sie Extrafahrten.

3.   Hochzeitsoutfit nachhaltig zusammenstellen

Ihr Hochzeitoutfit ist optimalerweise auch vom ökologischen Gedanken geprägt. Für mehr Umweltverträglichkeit können Sie

  • Ihr Brautkleid und den Anzug aus nachhaltigem Stoff (Kreislaufwirtschaft)
  • Ihr Brautkleid und den Anzug so kaufen, dass Sie die Kleidung auch nach der Hochzeit im Alltag tragen können.
  • gebrauchte Hochzeitskleidung
  • Ihren Schmuck und die Hochzeitsringe aus nachhaltigen oder recycelten Rohstoffen
  • ein Braut-Make-up aus Naturkosmetik wählen.

Abseits Ihres persönlichen Outfits gibt es da noch die Brautjungfern, die üblicherweise auch mit passenden Kleidern ausgestattet werden. Sie können, wie Sie, auch bei der Kleidung auf Nachhaltigkeit in Produktion und im Kreislauf achten. Sprechen Sie mit Ihren Brautjungfern, vielleicht findet sich etwas passendes auch ohne Kauf.

4.   Umweltfreundliche Hochzeitlocation auswählen

Eine Location für eine nachhaltige Hochzeit

Nutzen Sie eine Location mit ausdrucksstarkem Ambiente für Ihre Green Wedding.

Was macht eine umweltschonende und nachhaltige Hochzeitslocation aus? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Verschiedene Faktoren beeinflussen die Wahl der optimalen Location, zum Beispiel die Anzahl der Gäste, das Hochzeitsmotto (sofern vorhanden) und die Jahreszeit.

Damit es auch eine wirkliche Green Wedding wird, sollte Ihre Location die folgenden Eigenschaften haben:

  • Sie ist für die meisten Gäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
  • Die Kombination Standesamt, Kirche und Location ist fußläufig erreichbar.
  • Ihre Gäste können direkt in oder neben der Location nächtigen, ohne erneut CO² zu verbrauchen.
  • Die Architektur und die Einrichtung der Location sprechen für sich – Sie reduzieren damit Dekorationsmaterial.

5.   Anreise zur Green Wedding nachhaltig organisieren

Auch bei der Anreise Ihrer Gäste können Sie auf Nachhaltigkeit achten. Es wird Ihnen schwerlich gelingen, dass alle Ihre Gäste zu Fuß oder mit dem Rad zur Hochzeit kommen. Sie können aber bei Ihrer Hochzeitsplanung CO²-Reduktion bei der Anfahrt mitplanen.

Folgende drei Tipps könnten schon eine CO²-Ersparnis bringen:

  • Bieten Sie an, Tickets für den öffentlichen Verkehr zu übernehmen. Das könnte für manche Gäste schon ein Anreiz zum Umstieg auf die Bahn sein.
  • Organisieren Sie zusätzlich auch ein umweltfreundliches Gästeshuttle für die Fahrt vom Bahnhof zur Unterkunft. Ihre Liebsten sollen ja schließlich auch eine angenehme Anreise haben.
  • Alternativ können Sie auch ein wenig Netzwerken und Fahrgemeinschaften organisieren, sollten verschiedene Personen in Fahrreichweite wohnen. Jeder Kilometer zählt.

6.   Ein nachhaltiges Hochzeitsmenü zusammenstellen

Was wäre eine Feier ohne das Ritual des gemeinsamen Essens. Gerade bei einer der wichtigsten Feierlichkeiten in Ihrem Leben soll das passende Menü den Anlass auch entsprechend würdigen. Besprechen Sie Ihre Vorstellungen von einem nachhaltigem Hochzeitsessen mit dem Catering oder dem Koch und geben Sie bezüglich Ihrer Wünsche konkrete Anweisungen.

Das perfekte Menü für eine nachhaltige Hochzeit

Sie können schonend mit der Umwelt umgehen und dennoch ein lukullisches Mahl für Ihre nachhaltige Hochzeit anbieten.

Tipps zur Nachhaltigkeit beim Hochzeitsessen:

  • Tierische Produkte verbrauchen mehr CO² in der Produktion als Gemüse oder Getreide. Versuchen Sie daher in Ihr Menü vermehrt vegane Komponenten zu integrieren.
  • Achten Sie auf lokale und regionale sowie Bio-Produkte. Viele Lebensmittel haben eine lange Anreise und damit schon aufgrund des Transportes einen schlechten ökologischen Footprint.
  • Wenn Sie bei Ihrem Menü nicht gänzlich auf Fleisch oder tierische Produkte verzichten können, bei der Patisserie gelingt es bestimmt. Veganer Kuchen wird auch den „Fleischessern“ schmecken – versprochen.
  • Zero Waste ist ein weiteres Thema für Nachhaltigkeit. Je mehr Lebensmittel entsorgt werden müssen aufgrund eine Überkalkulation, desto mehr verschwenden Sie Rohstoffe. Kalkulieren Sie genau und sollten noch einige Ihrer Gäste hungrig sein, bereiten Sie lang haltende Snacks vor.
  • Verzichten Sie auf (Plastik-)Verzierungen, etwa bei Cocktails oder am Dessert-Büffet, die sofort im Müll landen.

Beim RAAB-Verlag können Sie schöne und umweltschonend gedruckte Menü- und Tischkarten selbst gestalten:

Garden Stroll Zur Karte >
Zarte Gräser Zur Karte >
Blütenpracht Zur Karte >

Mehr Menükarten entdecken >

Oceans Zur Karte >
Blush Zur Karte >
Fiorella Zur Karte >

Mehr Tischkarten entdecken >

7.   Hochzeitsdekoration nachhaltig gestalten

Eine Hochzeit ohne spezielle Dekoration ist kaum denkbar. Aber gerade im Bereich Deko können Sie nachhaltig wirken, ohne dabei auf etwas zu verzichten – es ist nur ein bisschen Kreativität nötig!

  • Stoff statt Papierservietten, das Verbannen von Kunststoffuntersetzern oder Tischschmuck aus Plastik – all das wird wahrscheinlich schon auf Ihrer Liste stehen.
  • Leihen statt kaufen sollte auch oben auf Ihrer Deko-Liste stehen. Zusätzlicher Blumenschmuck lässt sich bereits bei vielen Blumenhändlern leihen. Kleine Bäumchen rundenden Außenbereich wunderbar ab und nach der Hochzeit geben Sie sie einfach wieder zurück.
  • Wählen Sie nachhaltige Dekoelemente, die Sie nach der Hochzeit bei sich zuhause aufstellen oder den Gästen schenken.
Eine umweltfreundliche Hochzeitsdekoration gestalten

Mit etwas Kreativität lässt sich eine originelle und nachhaltige Dekoration für die Traumhochzeit gestalten.

8.   Umweltfreundlichen Blumenschmuck zusammenstellen

Beim wichtigen Thema Blumenschmuck ist Regionalität das wichtigste Schlagwort, denn sehr viele Blumen haben sehr lange Wege hinter sich und müssen auf dem Transport auch noch gekühlt werden, damit sie bei Ihnen frisch ankommen. Kaufen Sie daher nur regional gezüchtete Blumen und geben Sie Ihrem Floristen auch konkrete Anweisungen, damit er das passende Ensemble für die kirchliche Trauung sowie die Location für Sie wählen kann. Achten Sie bei Gebinden darauf, dass kein handelsüblicher Steckschaum verwendet wird. Es gibt hier gute Alternativen, die Ihnen dennoch ein schönes Gebinde ermöglichen.

nachhaltiger-blumenschmuck

Das richtige Blumenensemble ist für eine nachhaltige Hochzeit besonders wichtig.

Ein Tipp: Wenn Sie genügend Zeit bis zu Ihrer Trauung haben, überlegen Sie sich schon zu Beginn Ihre Blumenwahl. Sollten Sie über ausreichend Platz oder sogar über einen Garten verfügen, können Sie Ihre Blumendekoration selbst anpflanzen. Bio-Saatgut aus der Region ist mittlerweile leicht zu finden. Zudem würden selbst angepflanzte Blumen Ihrer Feier eine besondere und persönliche Note verleihen. Auch hier können Sie Ihre Brautjungfern wieder aktivieren und sie zu Teilzeitgärtnerinnen für Ihre Hochzeit erklären. So erweitern Sie Ihren verfügbaren Platz für eigene Züchtungen.

Sollten Sie dennoch besondere Wünsche haben, die regional nicht erhältlich sind, so achten Sie auf zertifizierte Fairtrade Pflanzen.

9.   Nachhaltige Gestaltung der Feier

Bei einer Hochzeit wird nach dem Essen selbstverständlich weiter gefeiert und getanzt. Der umweltfreundliche Gedanke kann auch hier umgesetzt werden. Sollten Sie eine Band engagieren wollen, überlegen Sie, ob es Ihnen nicht auch unplugged angenehm wäre. Eine Musikanlage für die Band verbraucht viel Strom und hier könnten Sie auch noch ressourcenschonend agieren.

Fotoboxen gehören bei sehr vielen Hochzeiten zum Standard. Die lustigen Schnappschüsse werden oft direkt ausgedruckt und mit netten Glückwünschen versehen. Sollten Sie darauf nicht verzichten wollen, können Sie problemlos auf eine digitale Variante wechseln und nur die Bilder, die Sie wirklich brauchen, ausdrucken – so vermeiden Sie Müll.

Kommunizieren Sie Ihr Anliegen eine nachhaltige Hochzeit zu feiern bereits frühzeitig und auch über die Einladung hinaus, damit Ihr Wunsch bei den Gästen ankommt.

Vergessen Sie nicht, für eine umweltfreundliche Feier auch Ihre Gäste mit ins Boot zu holen. Auch wenn Sie bei der Einladung Ihre Absichten bekundet haben, werden viele Ihrer Freunde und Familie nicht gleich daran denken. Vermitteln Sie Ihre Wünsche schon frühzeitig und führen auch konkrete Beispiele an, etwa, dass Sie keine Glückwunschkarten mit Ballons, kein Konfetti oder in Plastik verpackte Geschenke wünschen. Wenn Sie gar keine Geschenke möchten, sondern Ihre Gäste lieber Geld spenden sollen – etwa an eine Umweltschutzorganisation – dann schreiben Sie dies schon in Ihre Einladungskarte.

Denken Sie auch an mögliche Hochzeitsspiele und sonstige Aufmerksamkeiten, die für Sie als Überraschung vorbereitet werden könnten. Scheuen Sie sich nicht, Aufgaben an Ihre Trauzeugin oder Brautjungfern abzugeben. Diese können die geheimen Spielchen, von Freunden organisiert, besser steuern und dafür sorgen, dass auch hier der Nachhaltigkeitsgedanke zählt.

10. Eine umweltfreundliche Hochzeitsreise planen

Sie haben es geschafft, sind glücklich verheiratet und auch Ihre Green Wedding war ein nachhaltiger Erfolg. Da darf eine umweltschonende Hochzeitsreise nicht fehlen. Natürlich wäre jetzt eine Woche zuhause in Glückseligkeit die nachhaltigste Variante, aber wahrscheinlich nicht das, was Sie unter Flitterwochen verstehen. Eine nachhaltige Reise sind Flug und Schiffsreisen aufgrund der Ökobilanz eher nicht. Da wäre es schon besser, Sie suchen sich ein nahegelegenes Reiseziel, das mit dem Auto gut erreichbar ist.

Noch besser ist aus ökologischer Sicht die Bahnreise statt der Autofahrt. Da es Ihre Flitterwochen sind, sollen sie wahrscheinlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen und sich deutlich von Ihren sonstigen Urlauben abheben. Wenn Sie sich für die Bahn aufgrund der positiveren Klimabilanz entscheiden, suchen Sie das besondere Abenteuer. Durch Nachtzugangebote schaffen Sie viele Kilometer in einem Tag und die Reichweite ist nicht so gering, wie Sie möglicherweise vermuten würden. Ob Abenteuer oder faulenzen am Strand, alles ist hier möglich.

Weitere Tipps zur perfekten Hochzeit

Damit Ihre Hochzeit ein voller Erfolg wird, haben wir noch weitere interessante Tipps und Tricks für Sie in unserem Magazin. Unsere Tipps und Inspirationen rund das perfekte Kirchenheft, schöne Tischdeko oder zur stressfreien Hochzeitsplanung helfen Ihnen, den perfekten Tag zu gestalten!

Wie Sie auch mit wenig Budget eine wunderschöne Hochzeit organisieren, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag zur Low-Budget-Hochzeit.

Weitere Hochzeitstipps und Inspirationen finden Sie auf unseren Pinterest-Boards, etwa zur Hochzeit im Frühling und Sommer oder zu Hochzeitstrends.

Bildnachweis: Titelbild: © Halfpoint/stock.adobe.com, Bild 1: © Make_story Studio/stock.adobe.com, Bild 2: © Christian Schwier/stock.adobe.com, Bild 3: © Ramona Heim/ stock.adobe.com, Bild 4: © gudrun/stock.adobe.com.